Wenn sie zu krumm ist, wird die Gurke nicht geerntet, sondern untergepflügt – wenn sie nicht zuvor von der Kölner Initiative „The Good Food“gerettet wird. Die nimmt sich jenen Nahrungsmitteln an, die auf dem Müll laden sollen, weil sie nicht in die 08/15-Ästhetik der Supermärkte passen.

Mehr darüber im Beitrag von D-Radio → hier

Wer kennt ähnliche Initiativen in der Region Rhein-Neckar?